Trends für Digital Signage im Aussenbereich und der Aufstieg von Smart Cities

Trends für Digital Signage im Aussenbereich

Digital Signage ist heutzutage ein riesiger globaler Wirtschaftsbereich:

  • In den USA, der Digital Signage Markt ist mit einem Wachstum von €10.7 Billionen bis 2028 vorhergesagt.1
  • In Großbritannien wird geschätzt, dass Digitalwerbung die traditionellen Druckmedien bis Ende 2018 überholt hat.2
  • Die USA und Europa werden in den nächsten Jahren weiterhin den größten Markt darstellen, jedoch ist vorhergesagt, dass die Asien-Pazifik Region am schnellsten wachsen wird, insbesondere aufgrund der Wirtschaften von China und Indien.3

Wenn man sich in Stadtzentren umschaut, findet man immer mehr Outdoor Digital Signage in Form von digitalen Billboards an Gebäuden, digitalen Stelen in Fußgängerzonen oder interaktive Touchtechnologie an Geschäftseingängen.

Der Grund hierfür liegt daran, dass Unternehmen zunehmend verstehen, dass Digital Signage auf mehreren Ebenen sehr profitierend ist. Digitale Werbung kann zur Steigerung der Markenwahrnehmung beitragen, Kundenerfahrungen durch die klar Anzeige von ansprechenden Displays verbessern sowie Umsätze steigern und langfristige Kosten senken.

Mittlerweile erwarten es Kunden schon schon fast, da es verbreitend bekannt ist, dass eine Darstellung in digitaler Form schneller, ansprechender und aktueller ist als statische Anzeigen.

Wenn Sie sich als Geschäftsinhaber überlegen sollten Digital Signage zu integrieren, dann ist es wichtig zu erforschen wo die aktuellen Trends liegen und wie es Ihr Geschäft bereichern kann. Wenn Sie das richtige Digital Signage System für sich identifizieren, kann dies ein sehr entscheidender Punkt für die Zukunft Ihres Unternehmens bedeuten.

Es ist an dieser Stelle auch wichtig anzumerken, dass manche Ideen auch den Hang haben wieder zu verschwinden, da es sich nicht als profitabel herausstellt. Demnach ist es ratsam nach soliden Trends in Ihrem Geschäftsbereich Ausschau zu halten, die das Potential haben sich langfristig durchzusetzen.

Hier ist ein Überblick von Trends für Digital Signage im Aussenbereich, die genau dieses Potential zeigen. Wir haben diese Trends in verschiedene Kategorien unterteilt, die ausschlaggebend für Entwicklung von zukünftigen Smart Cities ist.

Optische Trends

optische Erscheinung von Digital Signage im Aussenbereich

Die optische Erscheinung von Digital Signage im Aussenbereich ist einer der wichtigsten Aspekte.

Outdoor Digital Signage ist auf dem Vormarsch und steht auf der Kippe einer großen Revolution.

Im Jahr 2018, Samsung installierte das weltweit größte Curved Display in Südkorea. Mit einer Größe von atemberaubenden 1,620 Quadratmetern ist das Display viermal so groß wie ein Basketball Platz und dauerte ganze sieben Monate zu installieren.

Das Display hat eine Auflösung die doppelt so hoch ist wie Ultra HD und eine Helligkeit von unglaublichen 9,000 Nits. Das Display ist wirklich sehr beeindruckend und einer der Gründe warum Samsung seine Position als einer der Marktführer erfolgreich vertritt.4

Wenn man auf die andere Seite der Welt nach New York reist, können Sie in Lower Manhatten’s Seaport an Pier 17 ein sagenhaftes 2,000 Quadratmeter LED Display bestaunen.

Das Display wurde installiert um den Bezirk zum einen der besten Shopping Ziele zu transformieren. Das LED Spektakel dehnt sich über die Säulen, Wände und Decken eines zweistöckigen Atriums aus und liefert Besuchern ein fast futuristisches Shopping Erlebnis.

Digitale Display‘s werden immer größer und größer und werden aber auch gleichzeitig immer dünner. Das LED Display in NYC’s Pier 17 zum Beispiel ist nur unglaubliche 4mm tief.5

Hersteller streben ständig danach die schlankesten Display’s mit maximaler Leistung herzustellen. Der Grund hierfür ist das es nicht nur ein technologischer Erfolg ist, es liefert ebenfalls echte Vorteile für Kunden.

Schlanke Display’s mit super dünnen Bezels erhöhen nicht nur das visuelle Erlebnis für Kunden, es ermöglicht gleichzeitig die Montage an Standorten, an denen es vorangehend vielleicht garnicht möglich gewesen ist ein schweres und unhadliches Display zu montieren.

Die damalige Umstellung von kastigen Fernsehern auf Flatscreens ermöglichte den ersten Schritt in den Digital Signage Markt. Display’s die Ultra schlank entwickelt werden, erhöhen den Standard nun weiter, da diese fast überall einsetzbar sind und mit der Zeit immer erschwinglicher werden.

Fühlen Sie sich jedoch nicht überwältigt indem Sie denken, dass nur ein überdimensioniertes Display Ihrem Geschäft Erfolge verschafft. Kleinere Display’s in Standard Zollgrössen, die strategisch platziert werden sind genauso effektiv.

Deswegen hat sich auch ein Trend durchgesetzt, der die Popularität von Outdoor Digital Signage in Grössen von 32" bis 75" aufweist. Werbedisplays in dieser Größenordnung haben sich als überaus effektiv bewiesen und haben ein exzellentes Preis Leistungsverhältnis, was ein echtes Plus ist für Unternehmen, die ein knapperes Budget haben.

Die Umsetzung von Displays in diesen Größen werden entweder umgesetzt mit Screens, die bereits Outdoor-fähig sind oder mit regulären Hochhelligkeitsmonitoren, die in einem Outdoor Digital Signage Schutzgehäuse untergebracht werden.

Outdoor Schutzgehäuse sind extrem langlebig und haben durchaus das Potential, mehrere Generationen an Screens überleben zu können. Upgraden, reparieren oder tauschen Sie Displays nach Bedarf aus, ohne das ganze System erneuern zu müssen. Dies macht die Anschaffung eines LED/LCD Schutzgehäuses eine kosteneffektive Investition.

Technologische Trends

Digital Signage Technologie erreicht neue Höhen

Digital Signage Technologie erreicht neue Höhen.

Der Trend für Outdoor Digital Signage Lösungen in Größen 32" bis zu 75" ist über einen weiteren Faktor definiert: Die Möglichkeit viel Technologie in einer Lösung in dieser Größenordnung unterzubringen. Demnach muss es kein überdimensionales Display sein, um eine effektive und zufriedenstellende Kunderfahrung zu liefern.

Digital Signage Technologie hat sich in den letzten Jahren extrem schnell entwickelt und weitet immer mehr ihre Grenzen aus. Viele dieser Entwicklungen sind bereits Gang und Gebe wobei manche sich erst zukünftig durchsetzen werden.

Reaktive Displays

Mit reaktiven Displays meinen wir Systeme, die die Fähigkeit haben, sich realen Konditionen dementsprechenden anzupassen. Zum Beispiel:

  • Die Haupt-Zufahrtsstraße ins Zentrum wird gesperrt. Die Digital Signage Displays wechseln von den Standard Werbungen, automatisch zu aktuellen Verkehrmitteilungen um weiteres Chaos während Hauptverkehrszeiten zu vermeiden
  • Ein sonniger Morgen entwickelt sich zu einem verregneten Nachmittag. Ihr Outdoor Digital Signage Display ändert die Werbungen von Sonnenbrillen zu Regenschirmen.

Reaktive Werbedisplays liefern Just-in-Time Informationen, die sich je nach aktueller Relevanz automatisch anpassen.

Die guten Nachrichten hier sind das reaktive Displays von der Medientechnik gesteuert wird und nicht von dem Display selbst. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit Ihr System nachträglich in mit reaktiver Technologie aufzurüsten, ohne sich ein komplett neues System anschaffen zu müssen.

Gesichtserkennungs-Technologie und künstliche Intelligenz

Früher kannte der lokale Ladeninhaber alle seine Kunden persönlich und wusste ganz genau wo der individuelle Bedarf lag, jedoch ist dies schon leider lange nicht mehr so. Neuere Technologien wie Gesichtserkennung sind auf dem Vormarsch um uns ein Gefühl des persönlich angepassten Bedarfs wieder zu bringen.6

Künstliche Intelligenz und Gesichtserkennungs-Technologie verwenden neue und historische Kunden-Informationen und stellen Verbindungen zwischen den verschiedenen Bedürfnissen her. Zukünftiges Interesse wird mit dieser Technologie vorhergesehen und neue Werbung wird dementsprechend angepasst.

Gesichtserkennungs-Technologie zum Beispiel, erkennt wiederkehrende Kunden und kann sie dementsprechend persönlich grüßen sowie auch zugeschnittene Werbung anzeigen, basiert auf der Einkaufs-Historie des Kundens.

Wenn es sich um Neukunden handelt, kann künstliche Intelligenz Angebote erstellen, die es basiert auf Geschlecht, Alter, Erscheinungsbild und weitere Faktoren erstellen kann. Diese Technologie verwandelt Outdoor Digital Signage von einem generellen und passiven Medium, zu einer individualisierten Kundenerfahrung. Interaktive Displays mit Touch-Technologie binden den Kunden ebenfalls gut ein, jedoch sind neuere Technologien wie die der Personifizierung, ein echter futuristischer Schritt.

Gesichtserkennung bedeutet jedoch nicht nur erhöhte Umsatzzahlen und bessere Kundenerfahrung, es liefert ebenfalls wichtige Statistiken, wie zum Beispiel:

  • Wie lange hat sich ein Kunde das Display angeschaut?
  • Was wurde von dem Kunden angeschaut und ausgewählt?
  • Wie ist das Durchschnittsalter und Geschlecht der Kunden?
  • Wie waren die Gesichtsausdrücke während der Interaktion mit dem Display?

Die Informationen, die man durch diese Technologien erhalten kann, sind extrem wertvoll weil sie nach sorgfältiger Analyse, Geschäftinhabern echte Vorteile verschaffen können.

Die Möglichkeiten, die Technologien wie Gesichtserkennung, eröffnen, zeigen den Trend, dass es sich langfristig durchsetzen wird.

Wie auch bei den reaktiven Displays, lassen sich neuere Technologien nachträglich in bereits existierende Digital Signage Systeme integrieren, was es sehr attraktiv für Geschäftsinhaber macht.

Haptische Technologie

Haptische Technologie hat ebenfalls das Potential sich bei Outdoor Signage durchzusetzen. Die Technologie exisitiert bereits in Smartphones und gibt Benutzern das Gefühl, etwas mit Struktur und physischem Feedback anzufassen. Dies würde Digital Signage Displays im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Dimension verleihen.

Eine Methode verwendet elektrostatische Felder, um taktile Empfindungen auf Digitalen Screens wiederzugeben.7 Eine Alternative hierzu ist die Verwendung von Ultraschallwellen, die taktile 3D-Empfindungen in der Luft erzeugt.8

Die Marktanwendungen dieser Technologien sind endlos. Es wäre zum Beispiel möglich, Kunden zu zeigen wie sich verschiedene Textilien anfühlen. Die Integration von elektrostatischer Technologie in Outdoor Digital Signage kann sich durch das Potential und endlose Möglichkeiten als revolutionär herausstellen.

Haptische Technologie kann sich als sehr erfolgreich für Anbieter herausstellen, die Kunden auf eine moderne Art ansprechen möchten. Der Gedanke ist, dass die Einbindung des Tastsinns für eine erfolgreichere Verinnerlichung des Produktes sorgt.

Von allen aufgezeigten Trends, Haptik ist definitiv eine der jüngsten Ideen, zeigt aber enorm hohes Potential sich erfolgreich durchzusetzen. Technologie entwickelt sich sehr schnell, demnach ist es nur eine Frage der Zeit bis haptische Technologie neue Höhen erreicht.

Durch das vielversprechende Potential dieser Technologie und die Möglichkeit es nachträglich in existierende Digital Signage zu integrieren, ist es definitiv wert ein Auge auf die Entwicklung dieses Trends zu halten.

Fortschritte bei Media-Playern

Es ist sehr leicht anzunehmen, dass die wichtigsten Trends für Digital Signage im Aussenbereich im Rahmen von neuesten Technologien liegen, jedoch sind die Entwicklungen von Media-Playern ebenfalls enorm.

Wenn man als Beispiel das riesige Digital Signage Display in New York’s Pier 17 nimmt, ist es wichtig zu bedenken, dass neben der enormen Größe, die abgespielten Inhalte wird noch wichtiger sind, da ein Display ohne Inhalte nutzlos ist. Einzelne Screens können individuelle separate Inhalte anzeigen oder alle Screens können ein beeindruckendes Display bilden.

Diese Funktionalität ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Werbe-Übermittlung an Kunden und verspricht maximalen Effekt und Umsetzung in Umsatzzahlen.

Trends bei Media-Playern spiegeln ebenfalls den Wunsch nach Bequemlichkeit und Effektivität wider. Viele Displays verfügen über Media-Player, die eine Fernsteuerung von Inhalten möglich macht. Diese Technologie erlaubt eine Fernsteuerung der Inhalten von zahlreichen Displays, was extrem effektiv ist, da nicht jedes einzelne Display individuell und persönlich angepasst werden muss.

Technologische Fortschritte bei Media-Playern erscheinen vielleicht nicht so aufregend wie manch andere Neuheiten, jedoch sind die Entwicklungen genauso wichtig und ausschlaggebend, in welche Richtung wir uns mit Aussenwerbung bewegen.

Mit dies im Hinterkopf, wenn es um die Erneuerung von Ihrem Digital Signage Display geht, schauen Sie sich zuerst an, was mit dem Einsatz von neuen Media-Playern möglich ist.

Umwelt-Trends

Digital Signage hat ebenfalls Vorteile für die Umwelt

Digital Signage hat ebenfalls Vorteile für die Umwelt.

Trends für Digital Signage im Aussenbereich bestimmen sich jedoch nicht nur durch neueste Technologien und Kundenerfahrungen. Umweltfreundliche Aspekte haben ebenfalls einen enorm großen Einfluss.

Vorteile für die Umwelt bestimmen sich durch die folgenden Aspekte von Digital Signage Lösungen:

  • Weniger Papierverbrauch durch den Ausfall von wiederholten Druckmedien.
  • Eine Reduzierung des CO²-Footprints der durch die wiederkehrende Produktion und Versand von Druckmedien produziert wird.
  • Reduzierter Verbrauch an Chemikalien, Tinten und Klebstoffen, die bei Druckprozessen anfallen.9

Aber wie wirken sich Bedenken für die Umwelt auf die Außenwerbung von 2019 aus? In erster Linie sehen wir enorme Sprünge in Effizienz, was zu einer neuen Generation von Digital Signage in Aussenbereichen mit niedrigem Stromverbrauch führt. Natürlich weiß jeder, dass umso weniger Energie eine Lösung verbraucht desto umweltfreundlicher ist es.

Hochhelligkeitsmonitore arbeiten zunehmend mit einem Helligkeits-Sensor, der die Birldschirme an bewölkten Tagen und nachts automatisch dimmt. Diese Technologie ist sehr effizient und umweltfreundlich und es wird aufgrunddessen sicherlich nicht lange dauern, bis wir dies als Standard bei allen Hochhelligkeitsmonitoren sehen.

Machen Sie ebenfalls bei weiteren Öko-Trends mit, indem Sie Monitore einsetzen, die keine zusätzliche Kühlung oder Heizung brauchen. Durch den geringeren Energieverbrauch bieten diese Displays niedrigere Betriebskosten und sind gleichzeitig besser für die Umwelt.

Fortschritte bei Media-Playern bieten ähnliche Vorteile für die Umwelt. Digital Signage mit Media-Playern mit Monitor Abschaltfunktion sparen an Energie, und Screens mit ingetrierten Media-Playern verbrauchen generell weniger Energie. Der Fokus liegt definitiv auf die Reduzierung von Energieverbrauch und natürlich dem gleichzeitigen Geldersparnis für Unternehmen.

Die Wichtigkeit der Umwelt wird immer mehr in den Vordergrund gestellt und kann sich ebenfalls als geschäftlichen Vorteil herausstellen, da viele Kunden eine ‘grüne‘ Art des werbens sowie umweltfreundliche Produkte bevorzugen. Eine Studie erweiste, das 66% von Kunden gewillt sind mehr zu zahlen für Produkte von Firmen, die es sich zum Vorsatz genommen haben umweltfreundlicher zu arbeiten.10

Wo auch immer Ihre Motivation liegt, es ist beruhigend zu wissen, dass große technologische Sprünge nicht zwingend auf die Kosten der Umwelt geht.

Digital Signage im Aussenbereich und der Aufstieg von Smart Cities

Digital Signage hat ebenfalls Vorteile für die Umwelt

Digital Signage transformiert Städte.

Es gibt keinen Zweifel, dass Digital Signage ganze Städte transformiert. Dabei geht es nicht nur um Umsatzsteigerung, sondern auch um die Kreation von ‘Smart Cities’, die der Meinung von Stadtplanern nach für generellen Wachtsum und Entwicklung erforderlich ist.

Stand 2018, leben 55% von Bevölkerungen in städtischen Gebieten. Dieser Trend ist steigend und ist vorhergesagt, sich bis zum Jahre 2050 auf 68% zu erhöhen. In Zahlen bedeutet dies zusätzliche 2.5 Billionen Menschen, die Unterkünfte und Jobs in unseren jetzt schon überbevölkerten Städten suchen.11

Die Entwicklung von ‘Smart Cities’ sollen mit der Lösung dieses Problems helfen, da neue Technologien Städte und ihre Dienstleistungen effizienter machen.12 Da sich Digital Signage im Aussenbereich im Einklang mit physischen, technologischen und ökologischen Trends entwickelt, scheint dies ein wesentlicher Bestandteil dieser Entwicklung zu sein.

Es gibt bereits viele Beispiele, wo sich Outdoor Digital Signage als unterstützend für die Vereinfachung unseres Alltags beweist:

Verbesserung von Dienstleistungen

Selbstbedienung durch Digital Signage wird immer häufiger vorgefunden. Touchscreen-Kioske werden in den unterschiedlichsten Bereichen bereits erfolgreich eingesetzt und beweisen sich als Unterstützung für Mitarbeiter und besseren Service für Kunden:

  • Interaktive Wegweiser und Beschilderungen
  • Selbstbedienungs-Ticket-Maschinen
  • Touchscreens im Einzelhandel
  • Automatische Bestellsysteme in Fast-Food Restaurants
  • Selbstbedienungssysteme an Tankstellen

Gesichtserkennungs-Technologie könnte der nächste Schritt für Digital Signage im Selbstbedienungsbereich sein. Kentucky Fried Chicken in China experimentiert bereits mit Displays, die Menü-Vorschläge anhand des Geschlechts und Alter des Kundens anzeigt.13

China nutzt diese Technologie allerdings auch im Namen von Recht und Order. In Shenzen wird Gesichtserkennungs-Technologie von der Polizei an Verkehrsknotenpunkten zum Beispiel eingesetzt um unachtsame Fußgänger leichter identifizieren zu können.14

Sicherheit für Menschen bieten

In den USA zum Beispiel, werden digitale Displays im Aussenbereich als Sturmwarnungen eingesetzt. Insbesondere in der Sturm-Saison kann dies Leben retten weil es rechtzeitig vor Unwetter warnt, was unter Umständen sogar bedeuten kann, dass man sein Haus evakuieren muss.

Durch die Nutzung von existierenden Digital Signage Netzwerken, können Behörden Wetterwarnungen innerhalb von Minuten in mehreren Staaten anzeigen.15 Es dauert bestimmt nicht mehr lange bis wir den Einsatz von Digital Signage weltweit als Warnsystem in Krisenzeiten sehen.

Verbesserung von Lebensqualität

In ‘Smart Cities’ geht es jedoch nicht nur um Effizienz, Sicherheit und bessere Dienstleistungen. Die Verbreitung von Digitale Displays verwandeln unsere Städte in attraktivere Orte zum Leben.

Die Stadt Bentonville in den USA hat vor Kurzem einige statische Werbetafeln gegen digitale Displays ausgetauscht. Digitale Billboards erlaubten es mehreren Anbietern ihre Werbung durch ständig wechselnde Anzeigen auf einem Display darzustellen. Dies bedeutete, dass die Anzahl von Billboards reduziert werden konnte, was die Stadt aufgeräumter und attraktiver hat aussehen lassen.16

Trends, die sich auf die physischen, technologischen und ökologischen Aspekte von Outdoor Digital Signage beziehen, ermöglichen die Übermittlung von wichtigen Informationen an eine höhere Anzahl von Menschen.

Diese Trends und ihre Vorteile garantieren schon fast den kontinuierlichen Wachstum an Outdoor Digital Signage in unseren Städten.

Nutzen Sie diese Trends für Ihr Unternehmen ohne Ihre Budgets sprengen zu müssen:

  • Lassen Sie sich nicht von immer grösser werdenden Displays abschrecken. Kleinere, strategisch platzierte Digital Signage können genauso effektiv sein.
  • Wenn Sie bereits ein Outdoor Digital Signage im Einsatz haben, schauen Sie sich nach neuer Technologie um, die sich in Ihr bestehendes System integrieren lässt.
  • Der Einsatz von energiesparender Digital Signage, kann sich positiv auf Ihre Umsätze sowie auch für die Umwelt auswirken.

Wenn man ein Auge auf echte Trends hält, kann man am besten herausrausfinden, wie man diese am kosteneffektivsten in existierende Digital Signage Systeme integrieren kann. Entscheiden Sie für Ihr Unternehmen, wo der effektivste Nutzen in Hinsicht auf Umsätze und Entwicklung besteht.

Um mehr über Outdoor Digital Signage zu erfahren, rufen Sie Armagard unter +49 2821 777 62 804 an oder kontaktieren uns per Email sales.de@armagard.com. Unter diesem Link finden Sie 25 beantwortete Fragen, die beschreiben wie wir Ihnen bei der Umsetzung von Ihrem Outdoor Digital Signage Projekt behilflich sein können.

Sources:
[1] The Drum
[2] Digital Signage Connection
[3] Polaris Market Research: Digital Signage Market 2017-2026
[4] AV Magazine
[5] Sixteen:Nine
[6] Digital Signage Today
[7] Tanvas
[8] UltraHaptics
[9] Now Signage
[10] Nielsen
[11] United Nations: 2018 Revision of World Urbanization Prospects
[12] The Guardian
[13] Watchfire
[14] The Guardian
[15] L’Atelier BNP Paribas
[16] Northwest Arkansas Democrat Gazette

Dieser Artikel wurde von Ben Telford verfasst

Ben Telford

Ben arbeitet seit Anfang 2018 bei Armagard als Copywriter. Mit viel Erfahrung im Charity Sektor, Ben assistiert Armagard’s Webteam mit Artikeln und Website Inhalten. Ben Telford

Schnellanfrage

Quick Contact Formular

Füllen Sie das Formular oder rufen Sie 00492821 - 777 6 2804 für weitere Informationen an,raus zu finden wie ein Armagard Gehäuse für Ihr Unternehmen arbeiten kann.

Wir respektieren Ihre Privatsphäre - Lesen Sie unsere Richtlinien für.

Erhalten Sie die neuesten Produkt Informationen und News.